Es ist noch gar nicht so lange her, dass Frauen nach der Kinderpause zusammen
mit vielen anderen in EDV-Lehrgängen oder anderen Gruppenmaßnahmen saßen.
Heutzutage gibt es ganz andere Ansätze. Das beweist ein erfolgreiches Modellprojekt.

Zum ganzen Artikel hier klicken

Du fragst dich, was dich bei „Frauen können mehr“ erwartet?
Hier ein kleiner Ausschnitt aus unserem Online- Programm,
welches du unter https://www.zrb-weiden.de/frauen-koennen-mehr-v2/ findest.

Den Anfang macht Sigrid Stilp-Weiß vom „Institut für Entwicklungsberatung“.
Sigrid ist vielfach ausgebildet, unter anderem ist sie #Master-Coach und Trainerin
für Resilienz und Logosynthese. In ihrem früheren Leben war sie Kinderkrankenschwester
und hat so einiges an interessantem Wissen zu vermitteln.

Bei „Frauen können mehr“ ist sie mit 4 Einheiten dabei.
Sie unterstützt euch dabei, eure eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken
und wie ihr mit der Doppelbelastung Beruf und Familie am besten umgehen könnt,
damit ihr und eure Lieben gesund und zufrieden bleibt.
Sie gibt viele Tipps und Tricks rund um die Themen Resilienz und Achtsamkeit und ihr könnt gespannt sein,
was das Ganze mit einem #Bambus zu tun hat.

Du möchtest gerne beim nächsten Durchgang dabei sein?
Dann melde dich bei Barbara Nickl unter 0961 48178-64 oder barbara.nickl@zrb-weiden.de

Hallo Zusammen, heute möchte sich unsere Projektassistenz Alena vorstellen.
Sie ist noch ganz frisch im zrb Team und unterstütz Barbara im Projekt „Frauen können mehr“
und nicht nur das, sie ist auch unsere Marketingverantwortliche, die euch auf
Instagram und auf unserer Webseite www.zrb-weiden.de immer auf den aktuellen Stand hält 😊 

„An meinem Beruf liebe ich es, immer neue Menschen kennenzulernen
und Ihnen dabei zu helfen neue Eindrücke und auch neue Denkanstöße zu geben.
Ebenso macht mir die Arbeit in den sozialen Medien unheimlich Spaß 😊
In meiner Freizeit reise ich sehr gerne. Meine größte Reise war ans andere Ende der Welt,
also #Australien und #Neuseeland. Hier habe ich sehr viel über mich selbst erfahren
und habe dies, als ich zurückgekommen bin, in die Tat umgesetzt.
Ich habe meinen alten Job gekündigt und habe bei der zrb Weiden ein tolles neues und
engagiertes Team kennen gelernt. Dies bereue ich nicht und ich bin froh diesen Schritt getan zu haben.
Also wenn, du auch etwas verändern möchtest, dann scheu dich nicht und kontaktiere uns.

Die erste Runde des beruflichen Qualifizierungsprojekts speziell für Frauen ist abgeschlossen.
Jetzt gibt es eine Neuauflage. Ab Mitte Juni sollen nun besonders Teilnehmerinnen
aus dem östlichen Landkreis Neustadt/WN angesprochen werden.

Zum ganzen Artikel hier klicken

Hallo ihr Lieben, heute stellt sich euch unsere Barbara vor, die Leitung unseres Projekts
„Frauen können mehr“, welches momentan komplett online stattfindet und
am 15.06.2020 mit einer neuen Gruppe startet.

Barbara ist verantwortlich für das Programm und betreut euch intensiv
auf der Suche nach eurem #Traumjob.

„Hi, ich bin Barbara und leite seit Oktober 2019 das Projekt #frauenkönnenmehr
bei der #zrb.weiden. Warum mir die Arbeit bei `Frauen können mehr´ so gut gefällt?
Weil ich es liebe, Menschen und ihre Geschichten kennenzulernen und mich in ihre
Lebenswelten und Situationen einzufühlen. Außerdem sehe ich es als meine #Berufung an,
Menschen dabei zu unterstützen, sich im Leben neu zu orientieren und
seine eigene Situation Schritt für Schritt zu verbessern.

Mein eigener bisheriger Lebensweg war alles andere als geradlinig. Nach 5 Jahren Studium in München zog es mich vor 10 Jahren nach Manchester (UK) für einen Master-Studiengang und dann weiter nach Mexiko, Indonesien, wieder England, Österreich und 2015 schließlich wieder zurück in die Oberpfalz. Seitdem bin ich auch bei der zrb, die ersten Jahre als Pädagogische Fachkraft für die Berufsintegrationsklassen für Flüchtlinge und Asylbewerber und seit Oktober Projektleitung bei Frauen können mehr, wofür ich sehr #dankbar bin.

Ich habe keine einzige Station meines Lebens bereut, weil ich gelernt habe, dass jeder noch so scheinbar belanglose #Nebenjob (und davon hatte ich viele!) mich weitergebracht hat und ich wichtige Dinge dabei lernen durfte.

Also traut euch und macht mit! Denn Frauen können mehr! 😊

Meldet euch bei mir unter 0961 48178-64 oder barbara.nickl@zrb-weiden.de.
Ich freue mich euch kennenzulernen!“

Das gesamte Programm für den nächsten Durchgang von „Frauen können mehr“ findest du hier

Wir starten nun online. Die erste #Videokonferenz startete bei #frauenkönnenmehr letzten
Donnerstag 23.04.2020. 😊 Es ging um Resilienz und wie ich mit Stress, Ängsten und 
Belastung umgehen kann, damit ich sowohl körperlich und geistig gesund bleibe und
für mich und meine Familie voll und ganz da sein kann – gerade in der momentanen 
Coronakrise nicht nur für Frauen und Berufsrückkehrerinnen ein wichtiges Thema. 🎋

Das Projekt #frauenkönnenmehr, dass Frauen dabei unterstützt, nach einer Auszeit sich beruflich neu
zu orientieren und wieder in den Beruf einzusteigen, findet in der nächsten Zeit komplett online und
telefonisch statt. Wir stellen gerade ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für euch
zusammen und starten mit einer neuen Gruppe am 15.06.2020.

Ihr könnt euch bereits jetzt unverbindlich bei Barbara Nickl unter 0961 48178-64 oder
barbara.nickl@zrb-weiden.de anmelden. Wir freuen uns auf euch! 😊 💕

Fast überall fehlen Arbeitskräfte. Frauen könnten manchen Bedarf decken, stünden nicht so viele
Hindernisse im Wege. Ein Projekt versucht diese zu beseitigen

Zum Artikel